Jobbörse online ✔️ Jobs sind unser Job – Stellenangebote finden

Personalberatung
& Executive Search
Alles, was Sie wissen sollten​

+49 (0)30 89 54 0502

Bundesweiter Direktkontakt

jobs@hsc-personal.de

bitte eMail senden

Job Stellenmarkt (!) Überblick und Entwicklung

jobbörse-01
Inhaltsverzeichnis
Lesedauer 4 Minuten

 

Job Stellenmarkt – ein Überblick – aktuelle Enwicklungen

 

Der Stellenmarkt ist seit Jahren in Bewegung. Der Fachkräftemangel ist aktuell für viele Branchen und Unternehmen eine zentrale Herausforderung. 46 Prozent der Jobinserate sind im Schnitt länger als zwei Monate online. Wer an gut bezahlte Jobs denkt, dem fallen häufig Berufe aus den Bereichen wie Medizin, Ingenieurswesen oder Unternehmensberatung ein. Allerdings gibt es auch einige Berufe, die überraschend gut bezahlt werden – und das, obwohl sie nicht sonderlich beliebt sind. Headhunter rekrutieren zum Beispiel auch für  Jobs im Bereich:

klinische Neuropsychologie, Fach- und Oberärzte der neurologische Pädiatrie und für Kinder- und jugendärztlichen Dienst.

Auch in IT- und Ingenieursjobs sind Mitarbeiter Mangelware – mit Folgen.

Update: +++ Nach dem Einstieg des US-Finanzinvestors KKR beim Digitalhaus Springer bleibt offenbar wirklich kein Stein auf dem anderen! Nach Informationen von deutsche-startups.de prüft das Unternehmen inzwischen sogar einen Verkauf von StepStone – und plant somit den Ausstieg aus dem einst so lukrativen Classifieds-Geschäft. In den vergangenen Jahren hatte Springer mehrere Milliarden bewegt, um rund um StepStone und Co. einen Kleinanzeigen-Giganten zu bauen.

Quelle: Blog https://www.deutsche-startups.de

Update: Der Berliner Medienkonzern Axel Springer hat Spekulationen deutlich zurückgewiesen, wonach der Vorstand einen Verkauf des Jobportals Stepstone prüfe. So soll das Online-Portal weiterhin ein wesentlicher Bestandteil der Classified-Strategie von Axel Springer bleiben, heißt es auf MEEDIA-Anfrage.

Quelle: https://meedia.de/2019/10/22/kein-verkauf-von-stepstone-axel-springer-dementiert-spekulationen-um-jobportal/

Was sind die besten Jobportale?

 

Es gibt viele Jobportale im Internet, aber hier sind einige der bekanntesten und besten:

  • LinkedIn: Ein soziales Netzwerk, das eine große Datenbank mit Jobs und Unternehmen bietet.
  • Indeed: Ein Jobportal, das Jobs von tausenden von Websites und Unternehmen aggregiert und Benutzern die Möglichkeit gibt, sich direkt bei Unternehmen zu bewerben.
  • StepStone: Ein Karriereportal, das Jobs in vielen verschiedenen Branchen und Berufen bietet.
  • Monster: Ein weltweites Jobportal, das Jobs in vielen verschiedenen Branchen und Ländern bietet.
  • Glassdoor: Ein Jobportal, das Unternehmensbewertungen, Gehälter und Karriereressourcen bietet, um Bewerbern bei ihrer Karriereentscheidung zu helfen.

Diese Jobportale sind ein großartiger Startpunkt bei der Jobsuche und können Ihnen dabei helfen, eine Vielzahl an Stellenangeboten zu finden und sich bei Unternehmen zu bewerben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Jobs auf jedem Jobportal gelistet sind und es ratsam ist, mehrere Jobportale zu nutzen, um ein vollständiges Bild der verfügbaren Jobs zu erhalten.

Wie sind die aktuellen Entwicklungen im Markt für Stellenanzeigen? Welche aktuellen Stellen gibt es? Welche Entwicklungen gibt es auf dem Stellenmarkt ? Welche Jobs werden angeboten? Wo finden Sie die Jobs? Gibt es kostenlose Jobbörsen für Arbeitgeber?

 

Informationen zu Stellenangeboten

Informationen zu Stellenangeboten

kostenlose Jobbörsen liegen im Trend

In den letzten Jahren hat sich ein lukrativer Markt für den Bereich von Stellenanzeigen im Internet entwickelt. Waren es zunächst einige Nischen-Anbieter so haben sich zunehmen die großen Verlage auf diesen Bereich konzentriert. Lag das Know How für diese Technologie nicht im eigenen Hause so wurden entsprechende Player auf den Markt zugekauft. Schaut man genauer hin war der Markt eigentlich von den Personalberatungen in Deutschland besetzt.

Die Personalberatungen hatten bereits früh erkannt, dass sie die zu besetzenden Stellen auch im Internet veröffentlichen können.

Auch die Unternehmen selber veröffentlichen Ihre Stellen zunehmend selber auf den eigenen “Karriere”-Seiten.

Doch welche Jobbörsen sind die Besten? Ein schneller Überblick über die führenden Jobbörsen in Deutschland, Österreich und der Schweiz hilft bei der Orientierung.

Jobs & Stellenanzeigen
Jobs & Stellenanzeigen

Stellenanzeigen und Jobbörsen der Personalberatungen

Auch die Personalberatungen haben schon frühzeitig erkannt, dass mit den Stellenanzeigen auch Mehrumsatz möglich. Schließlich verlangen die gängigen kommerziellen Jobbörse im Schnitt mehr als 1.000,– Euro für die Veröffentlichung von einer Stellenanzeige auf der entsprechenden Job Plattform.

Doch wo liegt nun der Unterschied in der aktuellen Entwicklung?

Jobbörsen wie zum Beispiel www.stellenpiraten.de bieten die Stellenanzeigen für Fach- Führungskräfte aktuell kostenfrei an. Arbeitgeber können hier kostenlos die Stellenanzeigen veröffentlichen und von der Reichweite profitieren. Für die Personalberatungen sind die Jobbörsen nicht das “ureigene” Geschäftsmodell, daher können diese den Service auch kostenfrei anbieten.

.. die richtige Methode? für den Job Stellenmarkt – google for jobs?

Das Berufsbilder nicht nur für Fach- und Führungskräfte findet man im Internet seit Anfang diesen Jahre auch direkt bei der Jobbörse von Google. Eine Einführung und den Überblick von Google for Jobs haben wir bereits in diesem Artikel beschrieben.

Was bedeutet “Berufsbild”? Was sind Fach- und Führungskräfte? Hier ein Beispiel aus der IT Branche:

Das Berufsbild der Informatiker hat sich erst in den letzten Jahren entwickelt. Mit dem Aufkommen der ersten EDV-Anlagen waren es erst die Programmierer die im Focus der Unternehmen standen. Mit der weiteren Entwicklung der IT Industrie wurden eigene Abteilungen in den Unternehmen geschaffen.

Diese entwickelten eigene Softwareprogramme die aber mit der Zeit mehr und mehr durch Standard-Programme ersetzt werden.

So wurden die Informatiker zu einer der gesuchtesten Berufsgruppen am gesamten Jobmarkt.

Job und Stellenangebote in der Jobsuche!

Bei der Jobsuche ist es oft nicht leicht für die Bewerber den richtigen IT Job zu finden. Verschiedene Bezeichnungen für den selben Job führen in der Jobsuche oft zur falschen Suche. Generell sollte man als Kandidat daran denken, dass die Jobbörsen im Grunde öffentliche Datenbanken sind. Gibt der Kandidat die richtigen Begriffe ein so kommt es auch zu richtigen Ergebnissen. Doch bei einer Jobsuche gibt es weit mehr zu beachten. Gerade Bewerber in Führungspositionen erwarten eine entspechende Beratung und Betreuung für den gesamten Bewerbungsprozess.

 

Berufsgruppen bei den Stellenangeboten für die Jobsuche

Eine Einführung in die Berufsgruppe Informatiker als Beispiel ..

In den Unternehmen werden unterschiedliche Softwareprogramme eingesetzt. So gibt es selbst entwickelte Programme als auch Programme die als Standard eingesetzt werden. Das Ziel der überwiegend eingesetzten Softwarelösungen ist es in der Informatik Strategie der Unternehmen zu bleiben.

Der Vorteil von Standard Software ist zum Beispiel auch, dass man am Stellenmarkt gute ausgebildete Mitarbeiter findet, die solche Software bereits eingesetzt haben.

Rund um solche Softwarelösungen gibt es die verschiedenen IT Jobs. Die Software-Eigenentwicklungen müssen natürlich selber programmiert und gewartet werden. Danach werden dann Schnittstellen zu den Standard Software Lösungen geschaffen damit diese eine Gesamtlösung bilden können. So gibt es in der Informatik Abteilung dann verschiedene Umgebungen für den Test- Schul- und Produktionsbereich.

5/5 (26 Reviews)

STELLENPIRATEN.de