Jobbörse online ✔️ Jobs sind unser Job – Stellenangebote finden

Personalberatung
& Executive Search
Alles, was Sie wissen sollten​

+49 (0)30 89 54 0502

Bundesweiter Direktkontakt

jobs@hsc-personal.de

bitte eMail senden

Alles, was Sie über Recruiting der Generation Z wissen müssen

generation-z-01-new
Inhaltsverzeichnis
Lesedauer 14 Minuten

 

Die Generation Z (kurz Gen Z) stellt die nachfolgende Generation der Generation Y (Millennials) dar. Gemäß dem Pew Research Center umfasst die Generation Z vorwiegend diejenigen, die zwischen 1997 und 2012 geboren wurden. Es existiert keine eindeutige Definition für den Beginn und das Ende der Generation Z. Verschiedene Experten diskutieren über einen möglichen Startzeitpunkt zwischen 1990 und 2000. Die nächste Generation nach der Generation Z ist die Generation Alpha, die vorwiegend diejenigen einschließt, die etwa zwischen 2011 und 2025 geboren wurden oder noch geboren werden sollen.

Generation Z Recruiting - Wie Sie Millennial Mitarbeiter gewinnen können

Erfolg und Karrierefortschritte machen Generation Z aus

Die Zielsetzungen von Millennials konzentrieren sich darauf, beruflichen Erfolg und Karrierefortschritte zu erlangen. Ein zentrales Anliegen ist die Sicherung eines angemessenen Einkommens und die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung. Im Vergleich zu vorherigen Generationen wird ihnen jedoch zugeschrieben, dass sie in ihrem Berufsleben nicht nur auf die Sicherung des Lebensunterhalts und sozialen Status abzielen. Vielmehr legen sie großen Wert darauf, dass ihre berufliche Tätigkeit Freude bereitet und ihnen Raum zur Selbstverwirklichung bietet.

Die Übergänge zwischen Arbeit und Privatleben verschwimmen zunehmend, dennoch ist der Wunsch nach einer ausgewogenen Work-Life-Balance besonders ausgeprägt. Dabei schreiben sie der Möglichkeit, ausreichend Zeit für Familie, Freunde und persönliche Interessen zu haben, einen hohen Stellenwert zu.

Die Generation Z zeigt eine verstärkte Ausprägung dieses Bedürfnisses. Ihr Streben nach neuen Erfahrungen und Spaß betont die Bedeutung ausreichender Freizeit. Viele junge Talente bevorzugen es, sich nicht starr an die Vorgaben des Unternehmens zu binden. Die Option, Arbeitsaufgaben aufgrund digitaler Möglichkeiten an verschiedenen Orten und zu flexiblen Zeiten zu erledigen, sofern es die jeweilige Aufgabe erlaubt, ist für sie von großer Bedeutung. Ähnlich wie die Generation Y möchten sie nicht nur berufliche Selbstverwirklichung, sondern suchen darüber hinaus eine sinnstiftende Tätigkeit.

Alles, was Sie über Recruiting der Generation Z wissen müssen

Der Generation Z werden überwiegend diejenigen zugerechnet, die 1997 bis 2012 zur Welt gekommen sind.

Was bedeutet Generation Z?

Die Generation Z, auch als Gen Z, Generation Greta oder Post-Millennials bekannt, repräsentiert die nachfolgende Generation der Generation Y (Millennials). Ihr Zeitraum erstreckt sich vornehmlich von 1997 bis 2010. Die Gen Z bringt fundamentale Veränderungen mit sich. Im Vergleich zu früheren Generationen sind die Mitglieder der Gen Z bereits früh mit einer Vielzahl elektrischer und elektronischer Geräte in Berührung gekommen. Eine Welt ohne iPhone ist für sie ebenso schwer vorstellbar wie für die Babyboomer Straßen ohne Autos.

 

Alles, was Sie über Recruiting Generation Z wissen müssen - Ihr Ratgeber www.hsc-personal.de
Alles, was Sie über Recruiting Generation Z wissen müssen – Ihr Ratgeber www.hsc-personal.de

 

Mitglieder dieser Generation von Kindheit an Zugang zu einer Fülle elektronischer Geräte und dem Internet gehabt. Dies hat nicht nur ihre Kommunikationsgewohnheiten und Informationsaufnahme geprägt, sondern auch ihre Art zu lernen und zu arbeiten. Die Gen Z zeigt eine ausgeprägte Neigung zu Multitasking und schneller Informationsverarbeitung. Sie bevorzugen visuelle und kurzweilige Inhalte, weshalb Plattformen wie Instagram, Snapchat und YouTube besonders populär sind. Die Fähigkeit, flexibel und eigenständig in der digitalen Welt zu agieren, ist für sie selbstverständlich. Auch in der Arbeitswelt suchen sie nach Flexibilität und digitalen Möglichkeiten, um Aufgaben zu erledigen.

Diese Generation legt großen Wert auf soziale Gerechtigkeit und Umweltbewusstsein, was durch Bewegungen wie Fridays for Future, oft auch als Generation Greta bezeichnet, deutlich wird. Die Gen Z strebt nach Authentizität und Vielfalt, schätzt Diversität und setzt sich für gesellschaftliche Veränderungen ein. Die Mitglieder der Generation Z zeigen zudem eine hohe Individualität und Selbstbestimmung. Sie möchten nicht nur einen Job, sondern eine sinnstiftende Tätigkeit, bei der persönliche Werte und Überzeugungen integriert werden können. Die Vorstellung von Erfolg und Karriere unterscheidet sich von früheren Generationen, wobei Aspekte wie Work-Life-Balance und die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung einen hohen Stellenwert einnehmen. Insgesamt prägt die Generation Z eine dynamische, innovative und global vernetzte Denkweise, die die Arbeitswelt und die Gesellschaft nachhaltig beeinflusst.

Achtung bei Recruiting der Generation Z

Was macht das Recruiting der Generation besonders aus?

    • Sie machen sich sorgen um die Wirtschaft
    • Sie suchen eher sinnstiftende Tätigkeit als materiellen Wohlstand und Erfolg
    • Arbeitszeit ist Lebenszeit, darum keine Bereitschaft für Überstunden, wenn das Ziel nicht stimmt.
    • Zwischen 50% und 72% wollen einen eigenen Start-Up gründen.

Das Recruiting der Generation Z erfordert eine gezielte Anpassung an ihre spezifischen Präferenzen und Werte. Als eine Generation, die mit digitalen Technologien aufgewachsen ist, bevorzugt die Gen Z einen effizienten und digitalen Rekrutierungsprozess. Unternehmen sollten daher auf zeitgemäße und benutzerfreundliche Bewerbungsplattformen setzen, die eine reibungslose Online-Bewerbung ermöglichen.

Die Generation Z legt großen Wert auf Authentizität und Transparenz. Daher ist es entscheidend, dass Unternehmen klare und ehrliche Informationen über ihre Unternehmenskultur, Werte und Arbeitsumgebung bereitstellen. Authentische Einblicke, beispielsweise durch Mitarbeitergeschichten oder Videos, können dazu beitragen, das Interesse der Gen Z zu wecken. Flexibilität und Digitalisierung spielen eine zentrale Rolle im Arbeitsleben der Gen Z. Unternehmen, die flexible Arbeitsmodelle, Remote-Arbeitsoptionen und innovative Technologien anbieten, haben einen Wettbewerbsvorteil im Recruiting-Prozess. Die Gen Z schätzt auch die Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung und persönlichen Entfaltung. Klare Karriereperspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten sind daher wichtige Anreize.

Die Generation Z ist sozial und umweltbewusst. Unternehmen, die soziale Verantwortung zeigen und sich für Umweltschutz engagieren, können bei der Gen Z punkten. Initiativen im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) und eine positive Unternehmensreputation in Bezug auf Nachhaltigkeit können einen positiven Einfluss auf das Recruiting haben. Kommunikation spielt eine Schlüsselrolle im Recruiting der Gen Z. Unternehmen sollten moderne Kommunikationskanäle wie soziale Medien nutzen, um mit potenziellen Kandidaten in Kontakt zu treten. Schnelle und transparente Rückmeldungen während des Bewerbungsprozesses sind ebenfalls wichtig, um das Interesse aufrechtzuerhalten.

Zusammenfassend erfordert das Recruiting der Generation Z eine proaktive Anpassung an ihre digitalen Gewohnheiten, Werte und Präferenzen. Unternehmen, die Flexibilität, Transparenz, soziale Verantwortung und innovative Technologien in den Fokus ihres Rekrutierungsansatzes stellen, haben beste Chancen, talentierte Mitglieder der Gen Z zu gewinnen und langfristig an sich zu binden.

Generation Z Definition

Die Generation Z bezeichnet die demografische Gruppe von Menschen, die in der Regel zwischen den späten 1990er Jahren und dem frühen 2010er Jahren geboren wurden. Es ist die nachfolgende Generation der Generation Y, auch als Millennials bekannt.

Die Generation Z hat kürzlich Einzug in die Arbeitswelt gehalten und prägt bereits die Art und Weise, wie wir rekrutieren und Mitarbeiter gewinnen. Diese Generation, geboren zwischen 1997 und 2012, betritt nun den Arbeitsmarkt nach ihrem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss. Das Ansprechen dieser talentierten Arbeitskräfte erfordert eine gezielte Herangehensweise, da es möglicherweise eine der größten Generationen von Arbeitnehmern ist, die je in Deutschland, Österreich und der Schweiz herangewachsen sind. Es gilt, sie unter ihren eigenen Bedingungen zu gewinnen und zu binden, um ihre einzigartigen Fähigkeiten und Perspektiven bestmöglich zu nutzen.

Unterschiede zwischen Generation Y und Generation Z

 

Merkmal Generation Y Generation Z
Technologieaffinität Hoch Sehr hoch
Mediennutzung Hoch Sehr hoch
Präferenz für digitale Kommunikation Hoch Sehr hoch
Globalisierungsbewusstsein Hoch Sehr hoch
finanzielle Sicherheit Niedrig Niedriger
Arbeitsmoral Stark Durchschnittlich
Vertrauen in Regierung und Unternehmen Niedrig Sehr niedrig

Wer genau sind diese neuen Arbeitssuchenden? Lesen Sie hier alles, was Sie über die Recrutierung und Einstellung der Generation Z wissen müssen:

So treffen Sie Arbeitssuchende der Gen Z

 

 

Treffen Sie Arbeitssuchende der Generation Z
Treffen Sie Arbeitssuchende der Generation Z

Bevor wir auf die Vorlieben bei der Jobsuche, die Unterschiede zwischen Generation Z und Generation Y oder Millennials Recruiting und mehr eingehen, hier ein kurzer Überblick über das, was zu erwarten ist, wenn die neue der Generation Uni und FH-Studenten ins Berufsleben eintreten:

Zu den wichtigsten Erkenntnissen gehören:

  • Die beliebtesten Studienfächer unter den Mitgliedern der Generation Z sind Naturwissenschaften und Psychologie.
  • Ungefähr zwei Drittel der Generation Z Kursteilnehmer sind überzeugt, dass sie ein gutes Angebot erhalten, wenn sie studieren.
  • Wenn es um das Gehalt geht, haben Generation Z’s große Erwartungen die sehr breit gestreut sind. Aber diese erstmaligen Mitarbeiter sind sich nicht sicher, was sie zu erwarten haben, wenn es Zeit für die ersten Gehaltsverhandlungen ist.

Generation Z ist digital. Sie erinnern sich an keine Welt ohne Internet, Smartphones oder Videospiele.

Sie wurden dem globalen Marktplatz von Ideen und Handel ausgesetzt. Diese Gruppe der neuen Arbeitnehmer wissen, dass die Möglichkeiten endlos sind, und wollen auch ihren Stempel aufzudrücken.

Arbeitsuchende der Generation Z wissen auch, was sie wert sind:

Eine Studie ergab, dass fast ein Drittel der Gen Z glaubt, dass sie die «härteste Generation» aller Zeiten sind : Weitere 36% geben an, dass sie es im Vergleich zu ihren Vorgängern «am schwersten» haben, wenn sie ins Erwerbsleben eintreten.

Nur 4 von 10 glauben, dass ihre Ausbildung sie auf die Arbeitswelt vorbereitet hat, und das zu Recht – 65% der Grundschüler werden heute in Jobs enden, die es noch nicht gibt. Organisationen, die sich dieser Trends bewusst sind, können Gen Z besser gewinnen und halten.

Bei uns erfahren Sie mehr über Jobsuchende der Generation Z.

Generation Y oder Millennials vs. Generation Z: Hauptunterschiede bei der Rekrutierung

 

Generation Y oder Millennials vs. Generation Z: Hauptunterschiede bei der Rekrutierung
Generation Y oder Millennials vs. Generation Z: Hauptunterschiede bei der Rekrutierung

Während viele die jüngsten Talente der Generation in einen Topf werfen, ist der Unterschied zwischen Millennials und Generation Z größer als Sie vielleicht denken. Ja, beide Generationen sind Digital Natives und aktive Social-Media-Nutzer. Aber wenn es darum geht, nach Jobs zu suchen, können ihre Präferenzen stark variieren. Dies sind die wichtigsten Unterschiede bei der Rekrutierung, die Sie bei der Gewinnung und Einstellung von Millennial- und Gen-Z-Kandidaten beachten sollten:

1# Wie wichtig ist das Hauptfach im Studium der Generation Z?

Gen Z’s beliebtesten Studiengänge sind Naturwissenschaften, Gesundheitswesen und Psychologie/Sozialwissenschaften. Das Engineering ist auf dem Vormarsch: Die Zahl der Ingenieurstudiengänge hat sich zwischen Gen X und Gen Z verdoppelt. Für die Generation Z nimmt das Hauptfach im Studium eine wichtige, aber nicht ausschließliche Rolle ein. Im Vergleich zu früheren Generationen legt die Gen Z besonderen Wert auf die Praxisrelevanz und Anwendbarkeit ihrer Studienrichtung. Das Hauptfach wird als Grundlage betrachtet, um Fachkenntnisse zu erwerben, aber gleichzeitig wird auch auf die Entwicklung von übertragbaren Fähigkeiten und Kompetenzen Wert gelegt. Die Gen Z zeigt ein ausgeprägtes Interesse an vielseitigen Qualifikationen, einschließlich digitalen Fertigkeiten, interkultureller Kompetenz und Problemlösungsfähigkeiten. Sie ist bestrebt, ein breites Spektrum von Fähigkeiten zu erlangen, die über das spezifische Hauptfach hinausgehen und ihnen ermöglichen, flexibel auf die Anforderungen des sich ständig wandelnden Arbeitsmarktes zu reagieren.

Zusätzlich zum Hauptfach betrachtet die Gen Z auch extracurriculare Aktivitäten, Praktika und Möglichkeiten zur praktischen Anwendung des Gelernten als entscheidende Elemente ihres Bildungswegs. Die Integration von Praxiserfahrungen und die Möglichkeit, sich während des Studiums persönlich weiterzuentwickeln, sind für sie von großer Bedeutung.

Die Gen Z neigt dazu, ihre Bildungswahl mit langfristigen Zielen und beruflichen Interessen in Einklang zu bringen. Sie sucht nach Studiengängen, die nicht nur ihre Leidenschaften und Talente widerspiegeln, sondern auch klare Perspektiven für eine sinnvolle berufliche Laufbahn bieten. Insgesamt betrachtet die Generation Z das Hauptfach als Teil eines umfassenderen Bildungskonzepts, das ihre individuellen Ziele, Fähigkeiten und Karriereambitionen berücksichtigt.

2# Was sind die sehr wichtige Industrien der Generation Z?

Gen Z’s Top-Industrie Entscheidungen sind: Gesundheits- und Sozialwesen, Bildung und professionelle und geschäftliche Dienstleistungen. Gen Z will eher in der Bundesregierung arbeiten als Millennials.Die Generation Z zeigt ein verstärktes Interesse an Branchen und Sektoren, die ihre Werte und Vorlieben widerspiegeln. Technologieindustrien nehmen hierbei eine herausragende Stellung ein, da die Gen Z in einer digitalisierten Welt aufgewachsen ist. Der Bereich der Informationstechnologie, Softwareentwicklung und digitale Innovationen zieht viele Mitglieder dieser Generation an. Die Faszination für disruptive Technologien, künstliche Intelligenz und nachhaltige Lösungen prägt ihre Vorstellung von zukunftsweisenden Berufsfeldern.
Die Gen Z hegt auch großes Interesse an der Umwelt und Nachhaltigkeit, weshalb die erneuerbaren Energien und Umwelttechnologien als bedeutende Industrien für viele Mitglieder dieser Generation gelten. Unternehmen, die sich für Umweltschutz und soziale Verantwortung engagieren, haben in diesem Kontext einen besonderen Reiz. Der Bereich der Kreativindustrien, einschließlich Grafikdesign, Filmproduktion, Kunst und digitale Medien, zieht ebenfalls die Aufmerksamkeit der Generation Z auf sich. Die Möglichkeit zur Selbstentfaltung und kreativen Ausdrucksformen ist für viele Angehörige dieser Generation von großer Bedeutung, weshalb sie sich von innovativen und kreativen Branchen angezogen fühlen.

Des Weiteren interessiert sich die Gen Z vermehrt für den Gesundheitssektor, insbesondere für digitale Gesundheitslösungen und Biotechnologie. Die Integration von Technologie in die Gesundheitsbranche und die Arbeit an Lösungen, die das Wohlbefinden fördern, sind für viele junge Menschen dieser Generation attraktiv. Es ist wichtig zu beachten, dass die Vorlieben und Interessen innerhalb der Generation Z variieren können, und nicht alle Mitglieder dieser Generation streben zwangsläufig die gleichen Industrien an. Dennoch spiegelt sich in den genannten Sektoren das Streben nach sinnvollen, innovativen und zukunftsorientierten beruflichen Perspektiven wider, die den Werten und Überzeugungen der Generation Z entsprechen.

 Und bei bei den Generation Y oder Millennials?

Die wichtigsten Branchen der Millennials sind: Bildung, Gesundheits- und Sozialdienste sowie Informationstechnologie.

3# Was sind die wichtigen Berufe der Gen Z?

Berufe in den Bereichen Kunst, Design und Medien sind für die Gen Z attraktiv, denn dreimal so viele Gen Z-Jungs entscheiden sich für diese Berufe wie Gen X oder Student Millennials. Auch als Gen Z wählt Business weniger als eine Hochschule, sie wählen Verkauf Berufe doppelt so viel wie Gen X oder Millennials.

Die Generation Z zeigt ein vielfältiges Interesse an Berufen, die ihre individuellen Leidenschaften und Werte widerspiegeln. Digitale Berufe stehen dabei im Fokus, da die Gen Z in einer Ära der Digitalisierung aufgewachsen ist. Softwareentwicklung, Datenanalyse, digitales Marketing und User Experience Design sind Beispiele für Berufsfelder, die die technologische Affinität dieser Generation ansprechen. Das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Umweltbewusstsein prägt auch die Berufswahl vieler Angehöriger der Generation Z. Berufe im Bereich der Nachhaltigkeit, Umwelttechnologie und soziale Arbeit gewinnen an Bedeutung. Hierzu zählen Positionen in erneuerbaren Energien, Umweltschutzorganisationen oder sozialen Unternehmen, die einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt haben.

Die Kreativindustrien spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle in den beruflichen Interessen der Gen Z. Grafikdesign, Filmproduktion, Schreiben und digitale Kunst sind Berufsfelder, die die kreative Selbstentfaltung und Ausdrucksmöglichkeiten ermöglichen. Die Generation Z schätzt berufliche Wege, die Raum für individuelle Kreativität bieten. Berufe im Gesundheitssektor, insbesondere im Bereich der digitalen Gesundheitslösungen und Biotechnologie, gewinnen ebenfalls an Attraktivität. Die Gen Z zeigt Interesse an innovativen Ansätzen zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden, wobei Karrieren in der Gesundheitsinformatik oder medizinischen Forschung für viele reizvoll erscheinen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die beruflichen Präferenzen innerhalb der Generation Z stark variieren können. Einige bevorzugen traditionellere Berufe wie Lehrer, Ärzte oder Anwälte, während andere nach neuen, aufstrebenden Karrieremöglichkeiten suchen.

 Die Top-Berufe der bei den Generation Y oder Millennials sind:

allgemeine und berufliche Bildung und Bibliothek, Computer und Mathematik sowie Geschäfts- und Finanzoperationen.

4# Worauf legen die Gen Z’s in Laufbahnentwicklung wert?

Gen Z’s wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung, einen Job anzunehmen, sind: Gehalt, & Work-Life-Balance. Die wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung, einen Job anzunehmen, sind: Gehalt, Work-Life-Balance und Aufstiegschancen. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Suche nach sinnstiftenden Tätigkeiten. Die Gen Z möchte nicht nur einen Job ausüben, sondern auch einen Beitrag zu gesellschaftlichen oder Umweltthemen leisten. Unternehmen, die soziale Verantwortung zeigen und ihre Werte teilen, haben daher in der Laufbahnentwicklung der Gen Z eine besondere Anziehungskraft.

Die Möglichkeit zur kontinuierlichen beruflichen Weiterentwicklung und Lernmöglichkeiten ist für die Gen Z von zentraler Bedeutung. Die schnelle Entwicklung von Technologien und Branchen erfordert eine kontinuierliche Anpassung der Fähigkeiten, weshalb die Gen Z auf berufliche Perspektiven setzt, die stetige Lernmöglichkeiten und Aufstiegschancen bieten. Die Gen Z zeigt auch ein starkes Interesse an Vielfalt und Inklusion. Arbeitsumgebungen, die Diversität fördern und eine integrative Kultur bieten, werden bevorzugt. Die Generation Z sucht nach Unternehmen, die ihre individuellen Unterschiede wertschätzen und einen Raum für unterschiedliche Perspektiven schaffen.

Transparente Kommunikation und authentische Unternehmenskultur sind weitere Schlüsselfaktoren. Die Gen Z schätzt klare Kommunikation bezüglich Unternehmenswerten, Karriereperspektiven und Erwartungen. Authentizität spielt dabei eine entscheidende Rolle – Unternehmen, die offen und ehrlich über ihre Kultur und Praktiken kommunizieren, gewinnen das Vertrauen der Gen Z.

Welche Vorteile werden erwartet?

Diese Generation erwartet zumindest die «Big 3» Mitarbeiterleistungen: Krankenversicherung, bezahlte Freistellung und Altersvorsorge.

Mindestens erwarten Millennials die «Big 3»-Leistungen für Mitarbeiter: Krankenversicherung, bezahlte Freistellung und Altersvorsorge. Neben den «Big 3» suchen Millennials Bonus-Anreize, Rückzahlung von Studiendarlehen und Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub.

Wie und wo Gen Z nach Jobs sucht?

 

Wie und wo Gen Z nach Jobs sucht
Wie und wo Gen Z nach Jobs sucht

Zu wissen, wie man Mitarbeiter der Generation Z anzieht, beginnt mit dem Verständnis ihrer Suchgewohnheiten. Welche Kanäle nutzen sie am ehesten? Wie bauen sie Beziehungen zu Recruitern auf? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, von Gen Z’s Lieblingsorte für die Jobsuche bis hin zur Abrechnung von Job-Hopping während des Rekrutierungsprozesses:

  • Mitarbeiter-Empfehlungen sind Gen Z’s #1 Job-Quelle.
    Über 60% der Gen-Z-Studenten sagen, Empfehlungen von aktuellen oder ehemaligen Mitarbeitern sind ihre Lieblings-Weise, um über potenzielle Arbeitgeber zu lernen.
  • Die Karrieremessen auf dem Universitätsgelände sind immer noch König.
    Gen-Z-Kandidaten schätzen immer noch die persönliche Kommunikation und rangieren Uni / FH-Karrierezentren und Einstellungsveranstaltungen fast doppelt so hoch wie ihre Millennial-Kollegen, wenn es um ihre Lieblingsarbeitsplätze geht.
  • Rekrutierer sind vertrauenswürdige Berater.
    Arbeitssuchende der Generation Z bewerten ihre Beziehung zu ihrem Recruiter als den wichtigsten Faktor bei der Entscheidung, ob sie ein Angebot annehmen. Nehmen Sie sich Zeit, um sinnvollere, persönliche Beziehungen aufzubauen.
  • Gen Z plant, in drei Jahren oder weniger von ihrem jetzigen Arbeitgeber wegzuziehen.
    Nutzen Sie das Job-Hopping, indem Sie in eine starke Talent-Community investieren, während des gesamten Rekrutierungsprozesses eine genaue Arbeitgebererfahrung darstellen und sich auf die Vorteile konzentrieren, die wichtig sind.

Erfahren Sie mehr über Gen Z’s Lieblingsorte, um nach Jobs zu suchen.

Gen Z-Kommunikationseinstellungen

 

Gen Z-Kommunikationseinstellungen
Gen Z-Kommunikationseinstellungen

Eine Verbindung zu Gen Z bedeutet, sie dort zu treffen, wo sie sind. Mit den richtigen Kommunikationskanälen, Einstellungszeiten und Nachrichtenübermittlung kann der Unterschied zwischen einem akzeptierten Angebot und dem Verlieren eines Kandidaten an einen Mitbewerber sein.

Laut einer Studie ist E-Mail die erste Wahl der Generation Z, um mit potenziellen Arbeitgebern zu kommunizieren. Aber während E-Mail ein unbestrittener Champion ist, wenn es darum geht, Rekrutierungsmarketing-Materialien zu teilen, Interviews zu planen und Angebotsbriefe zu koordinieren, könnte eine gesunde Mischung aus vielen Kommunikationskanälen der Schlüssel sein, um Generation Z Talent zu gewinnen. Eine wachsende Zahl von Gen-Z-Kandidaten rangiert SMS als bevorzugte Möglichkeit, mit Arbeitgebern in Kontakt zu treten, und auch Videoanrufe sind auf dem Vormarsch.

Gen Z Rekrutierungsstrategien

Die Generation Z steigt in Zeiten eines globalen Talentmangels in die Belegschaft ein. Gepaart mit den steigenden Anforderungen der Generation Z nach kurzer Einstellungszeit, mehr persönlicher Kommunikation und einem High-Tech-Rekrutierungsprozess ist der Wettbewerb um Top-Talente größer denn je.

Das bedeutet, dass Rekrutierer kreativ werden müssen, wenn es darum geht, Gen-Z-Kandidaten zu gewinnen.

Hier sind einige unkonventionelle Strategien, um die neueste Generation von Talenten zu engagieren:

  • Verdoppeln Sie die Campus-Rekrutierung.
    Die Aufrechterhaltung starker Beziehungen zu Hochschulen und Universitäten ist von entscheidender Bedeutung, um mit Gen Z-Talenten in Kontakt zu kommen. Steigern Sie die Effizienz durch genaue Messung von KPIs und Anwendung bewährter Verfahren für Rekrutierungsevents.
  • Verbessern Sie Ihre Karriere-Website.
    Ihre Karriereseite ist die Grundlage Ihrer Recruitment-Marketing-Strategie, insbesondere für digital-native Gen Zers. Nutzen Sie diese Best Practices, um die wichtigsten Informationen hervorzuheben, Ihre Website zu modernisieren und mehr Kandidaten zu gewinnen.
  • Personalisieren Sie Ihre Kommunikationsstrategie.Bitten Sie Studenten, Ihrer Talent-Community beizutreten, bevor sie sich bewerben, und teilen Sie Inhalte basierend auf ihren angegebenen Interessen Während des Vorstellungsgesprächs senden Sie häufige Updates, um Kandidaten über ihren Einstellungsstatus zu informieren. Und wenn es Zeit ist, ein Angebot zu machen, senden Sie ein kleines Pflegepaket, das zu Ihrer neuen Einstellung spricht.
  • Aktualisieren Sie Ihre Stellenbeschreibungen.
    Die Generation Z hat neue Prioritäten, wenn es darum geht, was am Arbeitsplatz am wichtigsten ist. Nutzen Sie diese Best Practices zur Stellenbeschreibung, um Ihre offenen Stellenangebote für die neueste Welle von Stellensuchenden attraktiver zu gestalten.
  • Erstellen Sie ein Mitarbeiter-Influencer-Netzwerk.
    Gen Z verlässt sich bei der Suche nach potenziellen Arbeitgebern auf Empfehlungen. Lade Teammitglieder ein, ihr Arbeitsleben in sozialen Medien zu teilen, und poste, wenn du neue offene Stellen hast. Prägen Sie die Inhalte Ihrer Mitarbeiter mit Kandidaten für einen authentischeren Einblick in Ihre Unternehmenskultur.

Generation Z und Technologie

 

Gen Z Rekrutierungsstrategien
Gen Z Rekrutierungsstrategien

Auch wenn sie mit der spezifischen Rekrutierungstechnologie, die Sie verwenden, nicht vertraut sind, sind die Erwartungen hoch, wenn es um Generation Z und Technologie geht. Sie wollen Innovation und schlanke Technologielösungen während des gesamten Einstellungsprozesses, und 54% der Gen Z-Kandidaten sagen, dass sie sich nicht einmal bewerben werden, wenn Ihre Rekrutierungsmethoden veraltet sind.

Sehen Sie, wie die Job-Suche Gen Z mit und ohne Technologie aussieht.

Was will die Generation Z am Arbeitsplatz?

Gefragt nach den drei wichtigsten Prioritäten für die Annahme eines Jobs, standen Gehalt, Work-Life-Balance und Aufgaben und Projekte an der Spitze der Liste von Gen Z. Diese Gruppe ist möglicherweise auf der Suche nach einem flexiblen Arbeitsumfeld, in dem sie ihre Zeitpläne anpassen und aus der Ferne arbeiten können, um ihre persönlichen und beruflichen Verantwortlichkeiten besser in Einklang zu bringen.

Neben einer starken Krankenversicherung schätzt Generation Z Mitarbeitervorteile wie ein tolles Urlaubspaket und eine umfassende Elternzeitpolitik. Langfristig wollen sie auch eine gute Altersvorsorge.

Was sind die wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung, eine Stelle anzunehmen oder abzulehnen?

Gen Z plant für heute und morgen, aber das bedeutet nicht, dass sie bei Ihrer Organisation bleiben wollen. Die Generation Z in der Arbeitsplatzstatistik zeigt, dass mehr als die Hälfte zugibt, innerhalb von drei Jahren eine neue Stelle zu suchen. Kandidaten der Generation Z anzuziehen ist eine Herausforderung, sie zu halten könnte die nächste Hürde für das Geschäft sein.

Wie man sie am Arbeitsplatz am besten managen kann

Mittlerweile sind die Rekrutierungsunterschiede zwischen Gen Z und ihren älteren Pendants klar. Aber wie treffen all diese Jobsuche und Arbeitsplatzerwartungen auf Vorgesetzte zu?
Um zu wissen, wie man die Generation Z managt, kann auch für erfahrene Vorgesetzte einige zusätzliche Schulungen erfordern. Gen Z sucht sinnvolle Arbeit mit der Möglichkeit, Probleme zu lösen und etwas zu bewirken. Die Bereitstellung dieser Möglichkeiten kann der Schlüssel zum Bindung sein.
Konsequentes Feedback – auch täglich – steht ganz oben auf der Liste, wie man Schüler der Generation Z motivieren kann. Diese Bevölkerungsgruppe plant für ihre Zukunft, und auch die berufliche Mobilität hat höchste Priorität. Kontinuierliches Lernen muss im Vordergrund des Unternehmens stehen Liste der Must-haves, um Gen Z engagiert und motiviert zu halten.

Vielfalt und Inklusion für Gen Z

Gen Z, die vielfältigste und am besten ausgebildete Generation genannt, weiss, dass sie für einen sozial bewussten Arbeitgeber arbeiten wollen. Sie suchen nach Vielfalt in einer Organisation:
86% der Arbeitssuchenden der Generation Z führen das Engagement eines Unternehmens für Vielfalt als wichtigen Faktor bei der Entscheidung an, ob ein Angebot angenommen wird oder nicht.
Mehr als zwei Drittel würden ein Angebot nur ungern annehmen, wenn sie während des Vorstellungsgesprächs keine unterrepräsentierten Mitarbeiter treffen würden.
Nach der Einstellung würden 78% erwägen, einen neuen Job zu finden, wenn sie feststellen, dass ihr Arbeitgeber nicht der Vielfalt am Arbeitsplatz verpflichtet ist.
Wenn es um Gen Z und Diversity geht, ist es wichtig zu wissen, welche Arten von Inklusion am wichtigsten sind und welche Arten von Diversity-Initiativen am ehesten den Ausschlag geben.

5/5 (78 Reviews)

STELLENPIRATEN.de