Der perfekte Lebenslauf – richtig formulieren, optimal erstellen – Ihr Ratgeber www.hsc-personal.de

5/5 - (118 votes)

Der perfekte Lebenslauf – richtig formulieren, optimal erstellen – Wie schreiben Sie einen Lebenslauf (CV)

Der perfekte Lebenslauf – richtig formulieren, optimal erstellen
Der perfekte Lebenslauf – richtig formulieren, optimal erstellen

Ihr Lebenslauf – richtig formulieren, optimal erstellen. Der Lebenslauf ist noch vor dem Anschreiben das wichtigste Dokument Ihrer Bewerbung. Wenn Ihr Karriereweg bedeutet, dass Sie eine Position im Bereich Fach- und Führungskräfte besetzten können, sind die Chancen gut, dass Sie aufgefordert werden, einen Lebenslauf einzureichen. Im Lateinischen bedeutet der Ausdruck «curriculum vitae» «Lebenslauf. » In diesem Artikel haben wir Ihnen einen Leitfaden zusammengestellt wie Sie Ihren Lebenslauf optimal gestalten können.

Der Lebenslauf ist ein wichtiges Dokument und für den Einsteig in einen neuen Job unerlässlich.

Was ist ein Lebenslauf?

Im modernen Deutsch könnte das Konzept des Lebenslaufs besser als «der Verlauf der beruflichen Bildung und Karriere» übersetzt werden. Kurz gesagt, die Einrichtungen, die diese Dokumente anfordern, sind am meisten an Ihrem konkreten Lebenswerk und den entsprechenden Referenzen für die Stelle interessiert (die sich aus der Ausbildung und der anschließenden Berufserfahrung ergibt). Dies unterscheidet sich von Standard-Lebensläufe, die sich mehr auf Kompetenzen konzentrieren.

Hier sind Informationen darüber, warum, wann und wie Sie einen Lebenslauf verwenden, wann Sie einen Lebenslauf vs. einen Lebenslauf, CV schriftlich und Formatierungsrichtlinien, die Besonderheiten im Bereich Lebensläufe für Fach- und Führungskräfte, und Beispiele.

Wann Sie einen Lebenslauf verwenden

Wann sollten Arbeitssuchende einen Lebenslauf erstellen und verwenden? In Europa wird ein Lebenslauf in erster Linie bei der Bewerbung für akademische, Bildung, Wissenschaft, Medizin oder Forschung Positionen angefordert. Dies gilt auch bei der Bewerbung um Stipendien.

Was in einem Lebenslauf enthalten sein sollte

Ein Lebenslauf ist eine längere (zwei oder mehr Seiten), detailliertere Zusammenfassung Ihres Hintergrunds und Ihrer Fähigkeiten. Wie bei einer Bewerbung, benötigen Sie möglicherweise verschiedene Versionen eines Lebenslaufs für verschiedene Arten von Positionen.

Wie ein Lebenslauf sollte ein Lebenslauf enthalten:

  • Ihr Name
  • Kontaktinformationen
  • Bildung
  • Fertigkeiten
  • Erfahrungen

Zusätzlich zu diesen Grundlagen enthält ein Lebenslauf auch:

  • Forschungs- und Lehrerfahrung
  • Veröffentlichungen
  • Präsentationen
  • Zuschüsse
    Stipendien
  • Berufsverbände und Lizenzen
  • Auszeichnungen und Ehrungen

Geben Sie auch alle weiteren Informationen an, die für die Stelle, auf die Sie sich bewerben. Sie können auch eine persönliche Erklärung, um Ihren Lebenslauf abheben.

Tipp: Schreiben Sie Ihren Lebenslauf, indem Sie eine Liste aller Ihrer Hintergrundinformationen, dann organisieren Sie es in Kategorien. Stellen Sie sicher, dass Sie Termine auf allen Publikationen und Erfahrungen, die Sie Liste.

Passen Sie Ihren Lebenslauf an

Sobald Sie eine Liste der Informationen, die Sie einschliessen möchten, ist es eine gute Idee, eine benutzerdefinierte Lebenslauf, die speziell die Erfahrung hervorhebt, die Sie haben, die für den Job, den Sie sich bewerben relevant ist. Es dauert mehr Zeit, einen eigenen Lebenslauf zu schreiben, aber es lohnt sich – vor allem, wenn Sie sich für Jobs bewerben, die gut zu Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen passen.

Anzeige
  • Beginnen Sie mit einem Profi-Profil (auch als Zusammenfassung bezeichnet) das Beste hervorhebt, was Sie als Kandidat bieten.
  • Bearbeiten Sie Inhalte, um jene Fachgebiete, Fähigkeiten und Kenntnisse aufzunehmen, die speziell auf die Jobanforderungen abgestimmt sind.
  • ortieren und ordnen Sie die Abschnitte Ihres Lebenslaufs sorgfältig nach dem, was die Institution, für die Sie sich bewerben sucht. Wenn Sie sich z. B. an einer forschungsorientierten Hochschule bewerben, sollten Sie Ihre Publikationsliste auf Seite 1 beginnen, gleich nach Ihrem ersten Berufsprofil. Wenn Sie andererseits wissen, dass die Lehre vom Fachbereich über die Publikation gestellt wird, sollten Sie Ihre berufliche Laufbahngeschichte ganz oben auf der Titelseite platzieren.
  • Hobbys im Lebenslauf sind generell ein strittiges Thema. Wer professionell wirken möchte, sollte davon absehen, nichtssagende Hobbys in den Lebenslauf aufzunehmen. Andererseits geben Hobbys einen Einblick in die Persönlichkeit des Kandidaten und machen diesen für den Personaler menschlicher und greifbarer.

Lebenslauf Muster

Dies ist ein Beispiel für einen Lebenslauf. Laden Sie die Vorlage für den Lebenslauf herunter (kompatibel mit Google Docs und Word Online) oder sehen Sie unten für weitere Beispiele.

Lebenslauf

  • Vorname Nachname
  • Straße
  • Ort
  • Tel. : 0049-xxxxxxxxx
  • eMail: info@xxxxx.com
  • Geburtsdatum: xx. xxxxxxxxxx 19xx
  • Geburtsort: xxxxxxx
  • Staatsangehörigkeit: deutsch
  • Familienstand: xxxxxxxx, ein Sohn xx Jahre

Berufstätigkeit

Seit xx/20xx Hochschule xxxxxxxxxxxxxx,

  • Position: Honorar-Dozent
  • Die Hochschule ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Hauptsitz in xxxxxxxxx, die hauptsächlich betriebswirtschaftliche und ingenieurwissenschaftliche sowiegesundheitswissenschaftliche und sozialwirtschaftliche Studiengänge für Berufstätige und Auszubildende anbietet.
  • Aufgaben: Dozent für Vorlesungen im Bereich xxxxxxxxxxxxx
  • Referenz: Dr. xxxxxxxx Position Hochschule xxx@jxxxxx.de Tel.: +49 xxxxxxxxxxx

Schulischer Werdegang

  • xx/xxxx – xx/xxxx Grundschule in XXXXXXXX
  • xx/xxxx – xx/xxxx Gymnasiumin XXXXXXXX

Wehrdienst

  • xx/xxxx – xx/xxxx Grundwehrdienstleistender

Praktikum

Anzeige
  • xx/xxxx – xx/xxxx Jahrespraktikum,
  • Fachrichtung Industrie und Handel, EDV

Studium

  • xx/xxxx – xx/xxxx xxxxxxxxxxxx,
  • Fachhochschule xxxxxxxx
  • xx/xxxx – xx/xxxx Angewandte Informatik xxxxxxxxxxxx,
  • Studienschwerpunkt Wirtschaftsinformatik,
  • Studiumabschluss Diplom Informatiker ,
  • Hochschule xxxxxx

Der Lebenslauf hat überzeugt – gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch. Die Bewerbungsunterlagen haben überzeugt und du wurdest zum Vorstellungsgespräch eingeladen oder hast sogar einen Termin zu einem Telefoninterview? Nun heißt es nochmal Engagement beweisen – denn die Vorbereitung auf das Gespräch ist die halbe Miete.

5/5 (54 Reviews)
5/5 (53 Reviews)
5/5 (53 Reviews)
5/5 (72 Reviews)
Anzeige
Anzeige