Jobb├Ârse

Eine Jobbörse ist eine Online-Plattform auf der Stellenausschreibungen verschiedener Unternehmen veröffentlicht werden. Jobbörsen sind sowohl als eigene Rubrik in Printmedien, als auch im Internet als Online-Jobbörsen und auf Firmenkontaktmessen zu finden. Die meisten Jobbörsen bieten unterschiedliche Kosten-Modelle für die Veröffentlichung von Stellenanzeigen für die Arbeitgeber bzw. Unternehmen auf der Jobbörse. Kostenfreie Jobbörsen für Fach- und Führungskräfte liegen im Trend. Für die Bewerber bzw. Kandidaten sind die Jobbörsen in der Regel kostenfrei.

Für Arbeitgeber:

Für Arbeitgeber ist eine Jobbörse ein Mittel im Personalmarketing und in der Personalbeschaffung. Sie platzieren dort über die Stellenanzeigen ihre offenen Stellen mit dem Ziel entsprechende Bewerbungen von Kandidaten zu bekommen.

Für Bewerber:

Die online Jobbörsen sind der für offene Stellen und von potenziellen Arbeitgebern am häufigsten genutzte Kanal für die Personalbeschaffung. Darüber hinaus gibt es aber das sogenannte Headhunting. Hier gehen Headhunter mittels Direktansprache direkt auf mögliche Kandidaten zu u diese zum Wechsel des Arbeitsplatzes zu bewegen..

Generalistische Jobbörsen

Diese Jobbörsen haben keine Eingrenzung der dargestellten Stellenanzeigen hinsichtlich Branche, Berufszweig, Region, Funktion oder Anbieterkreis. Ein Beispiel hierfür ist die Jobbörse der Arbeitsagentur.

Meta-Jobbörsen

Meta-Jobbörsen sind Jobbörsen bei denen die Stellenanzeigen von bestimmten Jobbörsen durchsucht werden und in einem Index für Suchabfragen bereitgestellt werden. Ein Beispiel hierfür ist Google for Jobs.

Spezial-Jobbörsen

Spezialisierungen auf bestimmte Branchen und Orte und Funktionen. Ein Beispiel ist die auf Fach- und Führungskräfte ausgerichtete Jobbörse stellenpiraten.de

Synonyms:
Stellenanzeige